BodyLeaks ist eine Plattform für Akteur*innen, die Mut machen, aufklären und Impulse geben. Mit unserem ersten BodyLeaks Festival schaffen wir Sichtbarkeit für den Menstruationszyklus und weibliche (cis) Sexualität.

Wir möchten sowohl Menschen erreichen, die ihr Wissen vertiefen wollen als auch diejenigen, für die diese Themen noch Neuland sind. Die Vermittlung von Anwendungswissen liegt uns dabei am Herzen. Wir möchten  Interesse für die Realitäten weiblicher Körper wecken, sanft enttabuisieren, Scham und Ängste abbauen, das Potential des Zyklus beleuchten, neue Perspektiven eröffnen und Dialoge anregen. Unsere Vision ist, das BodyLeaks-Festival als Biennale zu etablieren und diverser zu werden, was Inhalte, Zielgruppen und Mitwirkende angeht. Es gibt ein umfangreiches digitales Programm mit Workshops, Vorträgen, Fotoausstellung, Filmen und einem Chatformat. Eine künstlerische Installation, die im Freien in Mannheim zu sehen ist, rundet das Programm ab.

Ein Projekt von BodyLeaks UG (haftungsbeschränkt) und zeitraumexit, Mannheim.

Kate Weyerer

Kate Weyerer ist die Gründerin von BodyLeaks und Kuratorin des Festivals. Im Queenfisher Studio arbeitet sie an ihren Projekten und genießt dort den Austausch mit anderen Gründerinnen im GIG7, Mannheim. Seit vielen Jahren lebt sie im Einklang mit ihrem Zyklus, schätzt ihre Menstruation als Kraftquelle und bloggt darüber auf muschileaks.de. Kate lebt mit ihren drei Kindern in Mannheim.